Gorilla Wear Damen Leggings 15.10.2015 20:17

Gorilla Wear Damen Leggings

Die Leggings hat nicht nur in die Modewelt Einzug gefunden, auch als Sportwear gehört sie immer noch zu den Klassikern. Aber wo haben die Leggings eigentlich ihren Ursprung?

Tatsächlich wurden die Leggings zuerst von Männer getragen. Verblüfft? Verständlich… Die knöchellange, eng anliegende Hose kam bereits im Altertum in Mode. Zunächst wurden leggingähnlichen Ausführungen von Edelmännern, Soldaten und später von Sportlern getragen. Die Wende kam erst in den 50er Jahren. Die ersten Frauen durften die Leggings damals zu ihrem Sammelsurium zählen. Eines der besten Beispiele ist der Film-Star Audrey Hepburn. Sie bezeichnete die „fußlose“ und blickdichte Strumpfhose zu ihrem liebsten Freizeit-Outfit. Die Geschichte der Leggings ist lang. Zu Zeiten der Aerobic-Welle Mitte der 80er schaffte es die Leggings bis auf die Straße. Eine Kombination aus Blazer und Pumps machten sie sogar bürotauglich. Ende der 90er fallen die heute wieder heiß begehrten Leggings modisch in Ungnade. Zwar ist Karl Lagerfeld daran gescheitert die Leggings wieder als Trend zu etablieren als Sportswear ist sie aber nicht mehr wegzudenken. Gott sei Dank. Besser lassen sich durchtrainierte Oberschenkel auch nicht in Szene setzen, oder? Ein absolutes Must-Have, die der Sportmode schön Beine machen.

Believe in Fitness macht diesen Trend gerne mit - die Womens Mississippi Tights von Gorilla Wear bringt Deine Figur voll zur Geltung. Mit dieser Leggings kannst Du der ganzen Welt zeigen wie stolz Du auf Deinen Body bist. Die pinken, vertikalen Streifen entlang der Beine sorgen für einen tollen Kontrast zu der sonst in Schwarz gehaltenen Womens Mississippi Tights von Gorilla Wear. Dieses Design macht Deine Beine somit optisch länger. Dank der Kombination aus Elastizität und Polyester ist das Gewebe angenehm glatt. Dadurch passt sich die Mississippi Tights ideal dem Körper an. Auch an Technologie wurde nicht gespart. Durch Anti-Rutsch-Funktion kommt es nicht zum lästigen Verrutschen der Leggings während Deines Trainings. Sowohl die weißen Akzente als auch das Gorilla Wear Logo in Rosa verleihen der Leggings einen fantastisch femininen und sportlichen Touch.

Aber wer steckt eigentlich hinter dieser tollen Leggings, der mich beim Workout so gut aussehen lässt? Die Antwort ist - Gorilla Wear! Das Label wurde in den 80er Jahren in den Vereinigten Staaten gegründet und ist heute in über 22 Ländern weltweit erhältlich, unter anderem bei uns in Deutschland Yeah! Ganz klar handelt es sich bei Gorilla Wear um eine weltweite Bodybuilding und Fitness Lifstyle Marke. Gorilla Wear produziert Sportkleidung für motivierte Sportler, die Dinge angehen und bewegen wollen. Die Käufer sollen den Sport mit Leidenschaft leben. Ein Marke, die mit ihren Produkten den Sport lebendig und trendig macht. Durch die Models "Kali Muscle" oder "Big Ramy" wird mit der Marke einen extremer Willensgeist verbunden. Deshalb wohl auch das Motto "Für die Motivierten" unter den Sportlern. Was aber das wichtigste ist: Gorilla Wear bietet absolut hochwertige Sportbekleidung für Fitnessbegeisterte und Bodybuilder und natürlich überzeugt Gorilla Wear auch durch seine Detailverliebtheit, die für ein optisches Highlight sorgt. Gorilla Wear ist sowohl aus Sportlersicht als auch als Modesicht zu empfehlen.  


Kommentar eingeben